Im Bebauungsplanverfahren „Erlenweg Pappelweg“ war es mir u.a. ein Anliegen, dass vor Schaffung neuer Tatsachen auch geprüft wird, ob nicht in diesem Bereich  eine Aufweitung der Donau sich bei Hochwasser entschärfend auswirken würde.

In diesem Fall müsste nach meinem Verständnis eine Aufweitung der Donau in diesem Bereich gegenüber einer Verwirklichung des Baugebietes absoluten Vorrang haben.

Die Frage wurde durch Herrn Deuring vom Wasserwirtschaftsamt Donauwörth  beantwortet am 7.9.2015 per Email und am 14.9.2015 in der 26. Sitzung des Bau- Planungs- und Umweltausschusses. Demnach wurde diese Möglichkeit nicht berechnet. Es sei aber nicht zu erwarten, dass diese Maßnahme wirtschaftlich wäre.

» Antrag zur Prüfung der Aufweitung der Donau, 17. Juli 2015