Da ich zum Zeitpunkt meiner Wahl als Mitglied des Stadtrates bereits jahrelange  im ehrenamtlichen Naturschutz aktiv war, war es mir ein besonderes Anliegen mich auch im Stadtrat entsprechend einzubringen. Ich strebte daher von Anfang an die Bestellung zum „Referenten für Naturschutz, Landschafts- und Denkmalpflege“ an.

Der Stadtrat kann zur Vorbereitung seiner Entscheidungen durch besonderen Beschluss einzelnen seiner Mitglieder bestimmte Aufgabengebiete (Referate) zur Bearbeitung zuteilen. Die Referenten erhalten Gelegenheit, dem Stadtrat jährlich Bericht zu erstatten und sich in den Ausschüssen zu ihrem Aufgabenbereich zu äußern.

Es ich mich von vornherein als Neuling dafür entschied, mich keiner Fraktion oder Ausschussgemeinschaft anzuschließen, war klar, dass ich somit auch kein Mitglied eines Ausschusses werden kann. In den Ausschüssen haben jedoch grundsätzlich nur deren Mitglieder Stimm- und Rederecht. Das Rederecht der Referenten zum Aufgabenbereich in den Ausschüssen ist damit in meinem Fall von besonderer Bedeutung.

» Antrag Referent Naturschutz, Landschaftspflege & Denkmalpflege, 12. Mai 2014

 

In der Stadtratssitzung vom 19.05.2014 erfolgte die Wahl zum Referenten für Naturschutz und Landschaftspflege. Der Bereich Denkmalpflege wurde leider nicht mit einem Referenten versehen.